Temeraturüberwachung

TEMPERATURÜBERWACHUNG

Die Temperaturüberwachung und die damit verbundene Temperaturaufzeichnung spielen eine wesentliche Rolle im Bereich der Wärmebehandlung.

Aus den verschiedenen Methoden der Temperaturmessung, im Bereich von 0°C bis 1.200°C hat sich die elektrische Temperaturmessung mittels Thermoelementen als Standard herausgestellt. Ein Thermoelement wandelt durch Thermoelektrizität Wärme in elektrische Energie um. Im Prinzip besteht es aus zwei verschiedenen Metallen (z.B. NiCr-Ni), die an einem Ende miteinander verbunden sind. Eine Temperaturdifferenz erzeugt durch den Wärmefluss eine elektrische Spannung.

Die Thermoelemente werden mittels des Punktschweißverfahrens, mit dem Feinpunktgerät (FP2000mini), auf der Werkstückoberfläche befestigt. Die exakte Temperaturregelung erfolgt über Programmregler, mit denen sich alle Temperaturverläufe automatisiert abfahren lassen. Dieser Temperaturverlauf wird mittels analogen oder digitalen Temperaturdrucken aufgezeichnet.


  • Temperaturüberwachung PDF
nach obenZur Mobilansicht