• Beheizung Tank
  • Beheizung Tank
  • Beheizung Absperrarmatur
  • Beheizung Rohrleitung
  • Beheizung Rohrstück

SELBSTBEGRENZENDE HEIZBÄNDER

Selbstbegrenzende Heizbänder sind in der Anwendung sehr einfach zu handhaben. Der Heizbandkern besteht aus einem Kunststoff-Kohlenstoffgemisch, welches über zwei parallele Leiter extrudiert wird. Zwischen den Leitern entstehen durch diese Mischung Stromwege, deren Anzahl sich in Abhängigkeit von der Temperatur ändert. Bei einem Absinken der Umgebungstemperatur - steigt die Heizleistung. Die Strompfade werden auf molekularer Ebene verbunden und es kommt zu einem höheren Stromfluß und so zu eine höhere Heizleistung.

Steigt die Umgebungstemperatur - sinkt die Heizleistung. Die Anzahl der Strompfade verringern sich auf molekularer Ebene, der Widerstand steigt und die Heizleistung nimmt ab. Dies geschieht an jeder Stelle des Heizbandes entsprechend den dort herrschenden Umgebungs-temperaturen. Dadurch kann sich ein solches Heizband, auch wenn es übereinander und gekreuzt verlegt wird, nicht überhitzen. Selbstbegrenzende bzw. leistungsbegrenzende Heizbänder können je nach Ausführung bis +260 °C eingesetzt werden.








  • Selbstbegrenzende Heizbänder PDF
nach obenZur Mobilansicht